Mathematische Symbole mit Unicode darstellen

Dieser Beitrag gehört zur Serie „Hilfsmittel für Mathe, Physik & Co“.

Nicht immer, wenn man Formelzeichen verwenden will, kann man die umfangreichen Möglichkeiten von Programmen wie LaTeX oder LyX verwenden. An vielen Stellen ist die Eingabe von Formeln eigentlich nicht vorgesehen, obwohl es nützlich wäre.

Mittlerweile verwenden aber fast alle Websites (zum Beispiel auch Facebook, Google und Twitter) und viele Computerprogramme den Zeichensatz Unicode (meistens kodiert als UTF-8). Dieser enthält unter anderem eine ganze Menge an mathematischen Symbolen und Sonderzeichen. Da die Symbole manchmal etwas schwer zu finden sind, habe ich unten eine Liste mit oft benötigten Zeichen zusammengestellt. Man sollte allerdings wissen, dass nicht jede Schriftart alle Sonderzeichen enthält. Das heißt, je exotischer ein Zeichen ist, desto wahrscheinlich ist auch, dass es in manchen Schriftarten fehlt und damit nicht überall korrekt dargestellt wird. Gerade Schriftarten auf Smartphones fehlen nach meiner Erfahrung oft relativ viele der folgenden Zeichen.

Wer ein Sonderzeichen verwenden möchte, kopiert es am besten aus dieser Seite in das Formular oder Dokument, in dem das Zeichen gebraucht wird. Je nach System und Software gibt es oft auch Tastenkombinationen für die Sonderzeichen, diese sind aber so unterschiedlich, dass ich die Tastenkombinationen hier nicht alle auflisten will.

Vorab: Sonderzeichen für Deutsch

Zuerst noch ein paar Sonderzeichen, die immer hilfreich sind, wenn man (vor allem deutsche) Texte scheibt:

  • „ “ – deutsche Anführungszeichen. Viele Programme verwenden standardmäßig die englische Schreibweise “ ”. Für Zitate in Zitaten verwendet man idealerweise die halben Anführungszeichen ‚ ‘ (im englischen dann ‘ ’). Für Frankophile gibt es natürlich auch noch die französische Variante « ».
  • – – der Gedankenstrich. Er ist normalerweise länger als das einfache Minuszeichen (zum Vergleich: – vs. –).
  • … – Auslassungspunkte. Dafür gibt es ein extra Sonderzeichen. Bei Apple-Geräten ist es oft schon über die Tastatur zu erreichen.
  • ¿ ® © ™ – Diese Zeichen sind in Deutschland nicht ganz so verbreitet, aber vielleicht kann sie der/die eine oder andere mal brauchen.

Für alle die noch mehr über deutsche Typografie wissen wollen: Eine bekannte und empfehlenswerte Zusammenfassung ist die typokurz.pdf.

Mengen

  • ∈ ∉ ∊ – Das Symbol für „Element von“ ist sowohl negiert als auch in einer kleinen Variante Element des Unicode-Zeichensatzes
  • ⊂ ⊃ ⊆ ⊇ ⊊ ⊋ – Die Zeichen für (echte) Teilmengen bilden eine Teilmenge des Unicode-Zeichensatzes (und zwar nach beiden gängigen Konventionen).
  • ∅ – Die leere Menge
  • ∩ ∪ ∁ – Schnittmengen, Vereinigungen und Komplementärmengen lassen sich mit Unicode-Symbolen auch darstellen
  • ℕ ℤ ℚ ℝ ℂ – Gängige Bezeichnungen für die Mengen der natürlichen/ganzen/rationalen/reellen/komplexen Zahlen

Logik, Quantoren und Beweise

  • ∧ ∨ ¬ – Die elementaren Operatoren der boolschen Algebra „und“, „oder“ und „nicht“
  • ∀ ∃ ∄ – Allquantor und Existenzquantor (mit negierter Variante)
  • ∎ □ – q.e.d.-Symbol (Ende eines mathematischen Beweises)

Mathematische Symbole mit Unicode darstellen weiterlesen