Unicode URLs für IE-Bashing?

Update: Die beschriebenen URLs werden anscheinend nicht mehr verwendet, ich habe die Links daher entfernt.

Kürzlich habe ich ja einen Beitrag über Sonderzeichen in Domains geschrieben. Natürlich gibt es auch eine Möglichkeit, in anderen Teilen einer URL Umlaute und andere Unicode-Zeichen unterzubringen. Wie Punycode für nicht-ASCII-Zeichen in Domains wird auch für den restlichen Teil von URLs eine Kodierung verwendet, mit der die Sonderzeichen (eine kleine, eher mathematische Auswahl an Unicode-Symbolen gibt es hier) als ASCII-Zeichen dargestellt werden können. Diese Kodierung ist deutlich einfacher als Punycode und kodiert jedes Zeichen durch Prozentzeichen mit einem darauffolgenden hexadezimalen Wert. Für genauere Infos verweise ich auf den entsprechenden Eintrag in der Wikipedia.

Mit dieser Kodierung wird beispielsweise die URL

http://de.pons.eu/dict/search/results/?q=suchbegriff&l=deen&ie=%E2%98%A0

in Chrome folgendermaßen dargestellt:

Darstellung einer Unicode-URL in Chrome

Darstellung einer Unicode-URL in Chrome

Weiterlesen

Spielereien mit Umlaut-(Sub-)Domains

Heute geht es mal wieder nicht um Naturwissenschaft oder Mathematik sondern eher um die technische Seite des Internets.

Umlaute und andere Sonderzeichen in Domains sind seit 2003 standardisiert, aber immer noch selten anzutreffen (offiziell heißen sie internationalized domain name (IDN)). Ich hab’ mir mal angeschaut wie man Umlaut-Domains (beziehungsweise Umlaut-Subdomains) verwenden kann und bin dabei auf ein etwas merkwürdiges Verhalten der Browser gestoßen. Weiterlesen

Bundeswettbewerb Mathematik 2013 gestartet

Ich hätte es fast vergessen: Der Bundeswettbewerb Mathematik 2013 ist mittlerweile in seine erste Runde gestartet. Was Ablauf und Formalien des Wettbewerbs angeht, scheint sich gegenüber den Vorjahren nicht viel verändert zu haben. Verbindliche Informationen gibt es auf der Website des Wettbewerbs, hier ist noch der Direktlink zum Aufgabenblatt.

Lösungen zum Bundeswettbewerb Mathematik 2012

Ich habe gerade gesehen, dass die offiziellen Lösungen der 1. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2012 veröffentlicht wurden. Zu finden sind sie über die Archivseite des Wettbewerbs (hier geht es direkt zur PDF-Datei mit den Lösungen des BWM 2012). Außer den Lösungen der 1. Runde gibt es auf der Seite „Aufgaben und Lösungen“ unter anderem auch die Aufgaben der 2. Runde. Die detaillierte Beschreibung der veröffentlichten Lösungsvorschläge spare ich mir (und meinen Lesern) dieses mal.

Wer in Zukunft gelegentlich an startende Bundeswettbewerbe erinnert werden will, kann übrigens die Facebook-Seite von Bildung & Begabung „liken“ (RSS-Feed habe ich leider noch keinen gefunden). Meldungen wie diese hier über veröffentlichte Lösungen gibt es dort allerdings meines Wissens bisher nicht. Wer also zusätzliche Infos möchte kann sich natürlich auch die Facebook-Seite, den RSS-Feed und den Twitter-Account von kapslog.de ansehen und je nach Laune liken, abonnieren oder folgen. So wie ich mich kenne, werde ich auch in Zukunft wieder Kommentare zum Beispiel über den Bundeswettbewerb Mathematik 2013 abgeben.

Die bisherige Domain des Bundeswettbewerbs Mathematik leitet übrigens (ungefähr seit Anfang des Jahres) auf eine gemeinsame Seite des BWM, der Mathe-Olympiaden und von „Jugend trainiert Mathematik“ um. Diese Seite sieht nicht nur moderner aus, als die bisherige, sondern ist auch inhaltlich etwas anders gegliedert und informiert beispielsweise jetzt schon (es ist Juli 2012) über den Bundeswettbewerb Mathematik 2013.

Edit Januar 2014: Die Links ändern sich noch gelegentlich (ohne Weiterleitung von der alten Adresse). Deshalb funktionieren hier evtl. nicht immer alle Links oder sie verschwinden ganz.

kapslog wird pi Jahre alt

Heute ist der pi-te Geburtstag von kapslog.de. Jedenfalls behauptet Wolfram-Alpha das (wie dabei Zeitumstellung und Schaltjahre berücksichtigt werden, weiß ich aber auch nicht). Statt Geburtstagstorte gibt es ein paar Eindrücke aus dem Innenleben des Blogs:

Suchanfragen

Anlässlich dieses wirklich einmaligen Ereignisses ;-) habe ich hier, das erste und wahrscheinlich auch einzige Mal, eine Art Best-of der Suchanfragen, mit denen Besucher bei mir gelandet sind:

  • www.kapslog.com – Naja, es ist Deutschland hier. Die Domain gäbe es übrigens tatsächlich (und hat französischsprachigen Inhalt). Ich habe keine Ahnung warum die Leute hier bei mir landen, wenn sie nach einer .com-Domain googeln.
  • was ist ein log bei lyx – Bahnhof?
  • anleitung wolfram alpha -bdi -leistung -spannung -excel – Da wusste jemand vor allem, nach was er nicht suchen will. (wer es nocht nicht wusste: Mit einem vorangestellten Minuszeichen kann man in Suchmaschinen  einen Begriff angeben, der in den Suchergebnissen nicht vorkommen soll.)
  • transporniert wolfram – Äh, nein. Weiterlesen

Mathematische Symbole mit Unicode darstellen

Dieser Beitrag gehört zur Serie „Hilfsmittel für Mathe, Physik & Co“.

Nicht immer, wenn man Formelzeichen verwenden will, kann man die umfangreichen Möglichkeiten von Programmen wie LaTeX oder LyX verwenden. An vielen Stellen ist die Eingabe von Formeln eigentlich nicht vorgesehen, obwohl es nützlich wäre.

Mittlerweile verwenden aber fast alle Websites (zum Beispiel auch Facebook, Google und Twitter) und viele Computerprogramme den Zeichensatz Unicode (meistens kodiert als UTF-8). Dieser enthält unter anderem eine ganze Menge an mathematischen Symbolen und Sonderzeichen. Da die Symbole manchmal etwas schwer zu finden sind, habe ich unten eine Liste mit oft benötigten Zeichen zusammengestellt. Man sollte allerdings wissen, dass nicht jede Schriftart alle Sonderzeichen enthält. Das heißt, je exotischer ein Zeichen ist, desto wahrscheinlich ist auch, dass es in manchen Schriftarten fehlt und damit nicht überall korrekt dargestellt wird. Gerade Schriftarten auf Smartphones fehlen nach meiner Erfahrung oft relativ viele der folgenden Zeichen.

Wer ein Sonderzeichen verwenden möchte, kopiert es am besten aus dieser Seite in das Formular oder Dokument, in dem das Zeichen gebraucht wird. Je nach System und Software gibt es oft auch Tastenkombinationen für die Sonderzeichen, diese sind aber so unterschiedlich, dass ich die Tastenkombinationen hier nicht alle auflisten will.

Vorab: Sonderzeichen für Deutsch

Zuerst noch ein paar Sonderzeichen, die immer hilfreich sind, wenn man (vor allem deutsche) Texte scheibt:

  • „ “ – deutsche Anführungszeichen. Viele Programme verwenden standardmäßig die englische Schreibweise “ ”. Für Zitate in Zitaten verwendet man idealerweise die halben Anführungszeichen ‚ ‘ (im englischen dann ‘ ’). Für Frankophile gibt es natürlich auch noch die französische Variante « ».
  • – – der Gedankenstrich. Er ist normalerweise länger als das einfache Minuszeichen (zum Vergleich: – vs. –).
  • … – Auslassungspunkte. Dafür gibt es ein extra Sonderzeichen. Bei Apple-Geräten ist es oft schon über die Tastatur zu erreichen.
  • ¿ ® © ™ – Diese Zeichen sind in Deutschland nicht ganz so verbreitet, aber vielleicht kann sie der/die eine oder andere mal brauchen.

Für alle die noch mehr über deutsche Typografie wissen wollen: Eine bekannte und empfehlenswerte Zusammenfassung ist die typokurz.pdf.

Mengen

  • ∈ ∉ ∊ – Das Symbol für „Element von“ ist sowohl negiert als auch in einer kleinen Variante Element des Unicode-Zeichensatzes
  • ⊂ ⊃ ⊆ ⊇ ⊊ ⊋ – Die Zeichen für (echte) Teilmengen bilden eine Teilmenge des Unicode-Zeichensatzes (und zwar nach beiden gängigen Konventionen).
  • ∅ – Die leere Menge
  • ∩ ∪ ∁ – Schnittmengen, Vereinigungen und Komplementärmengen lassen sich mit Unicode-Symbolen auch darstellen
  • ℕ ℤ ℚ ℝ ℂ – Gängige Bezeichnungen für die Mengen der natürlichen/ganzen/rationalen/reellen/komplexen Zahlen

Logik, Quantoren und Beweise

  • ∧ ∨ ¬ – Die elementaren Operatoren der boolschen Algebra „und“, „oder“ und „nicht“
  • ∀ ∃ ∄ – Allquantor und Existenzquantor (mit negierter Variante)
  • ∎ □ – q.e.d.-Symbol (Ende eines mathematischen Beweises)

Weiterlesen

LyX – LaTeX-Dokumente mit Formeln einfach und intuitiv

Dieser Beitrag gehört zur Serie „Hilfsmittel für Mathe, Physik & Co“.

Neulich habe ich schon über das kostenlose Textsatzsystem LaTeX geschrieben, das auch für Texte mit vielen Formeln sehr gut geeignet ist. Allerdings ist LaTeX am Anfang nicht ganz einfach zu verstehen und erfordert deshalb einige Einarbeitungszeit. Den praktisch identischen Funktionsumfang bei einfacherer Bedienung bietet aber auch LyX

LyX-Benutzeroberfläche

Es besitzt eine grafische Oberfläche und zeigt auch Formeln direkt so an, wie sie hinterher im Dokument zu sehen sind. Zur Ausgabe der Dokumente verwendet es dann LaTeX. Es gibt zwar (eher selten gebrauchte) Funktionen in LaTeX, die LyX nicht direkt in der grafischen Oberfläche unterstützt, aber dafür lässt sich an jeder beliebigen Stelle im Dokument eigener LaTeX-Code verwenden. Zusätzlich zur grafischen Oberfläche bietet das Programm noch einige weitere Vorteile gegenüber der Verwendung von LaTeX mit einem einfachen Text-Editor.

Weiterlesen

Jetzt neu bei kapslog.de: Sieht noch anders aus

Vielleicht haben es manche schon gesehen: Hier bei kapslog.de hat sich Einiges verändert. Am auffälligsten ist sicher das neue Design, mit einem Stück Mandelbrotmenge als Hintergrund (ich habe das aktuelle WordPress-Standard-Theme genommen und leicht angepasst). Nebenbei habe ich noch die Schreibweise von „Kap’s! Log“ auf „kapslog“ umgestellt, nachdem die alte Schreibweise ohne Buchstabieren von Sonderzeichen mündlich kaum zu kommunizieren war. Außerdem habe ich ja schon vor ein paar Tagen angekündigt, den FeedBurner-Feed abzuschalten und den RSS-Feed wieder direkt auszuliefern – bis ungefähr Ende April funktioniert der FeedBurner-Feed noch als Umleitung zu meinem eigentlichen Feed, anschließend wird Google in wahrscheinlich durch eine würdige Fehlermeldung ersetzen. Ebenfalls schon angekündigt war der Umzug des Blogs von kapslog.de auf die Subdomain www.kapslog.de.

Für mich der größte Aufwand war die Umstellung des Hosters. Da ich langfristig auch Inhalte veröffentlichen möchte, die serverseitig nicht in PHP programmiert sind, läuft kapslog.de jetzt bei einem anderen Anbieter auf einem eigenen virtuellen Server – wobei letzterer sich ziemlich langweilt, weil er wahrscheinlich auch die hundertfache Besucherzahl noch locker ertragen würde, woran sich vorletzterer kaum stören dürfte.

PS: Ein kleiner Hinweis noch: Im Prinzip müsste jetzt alles wieder mindestens so gut funktionieren wie vor der Umstellung, wer irgendwo ein Problem feststellt kann sich gerne melden.

PPS: Nein, mit „demnächst auch inhaltlich wieder was bewegen“ war das hier nicht gemeint. Aber es kommt wieder was! Wer sich langweilt, kann sich übrigens die neue (seit Januar oder so umgebaute) Website des Bundeswettbewerbs Mathematik anschauen, ich kenn die jetzt vom Korrigieren meiner alten Links schon fast auswendig.